Zum Shop
Home | Kontakt | Impressum | Sitemap   deutsch
PilzporträtsAusternpilzChampignonIgelstachelbartKräuterseitlingKulturträuschlingLackporling, ReishiLimonenseitlingLungenseitlingNamekoParasolpilzPioppino, AckerlingRosa SeitlingSamtfußrüblingSchopftintlingSchwefelkopfShii-TakeSommerausternseitlingStockschwämmchenTaubenblauer SeitlingUlmenseitlingHäufig gestellte Fragen AnleitungenHolzarten ImpfdübelSchnittimpfungStrohimpfung (auch Pellets)Shiitake-Holzspäne-Kultur Rezepte + Erntetipps BücherSitemap

Anleitung für Shiitake-Kombi-Sets (ähnlich Fertigkulturen)

xxx
Zeichnung: Nigel Packham, Hannover

Shiitake-Kombi-Sets bestehen aus Pilzbrut und erhitzter Laubholz-Späne Die Holzspäne wird mit Pilzbrut, Wasser und Gips gemischt und in einen mitgelieferten Spezial-Folienbeutel eingefüllt. Dann wird der Beutel in der Durchwachsphase für 7 bis 8 Wochen aufgehängt oder auf einem Drahtkorb gelagert (luftig, bei ca. 20°). In dieser Zeit darf das Substrat nicht bewegt werden. Es verfärbt sich in der Zeit von weiß bis braun.

 

Anschließend wird die Folie entfernt. Nach wenigen Tagen setzt das Pilzwachstum für die erste Erntewelle ein. Nach der Ernte braucht das Substrat eine Ruhephase, nach der es gewässert wird. Insgesamt sind etwa drei Erntewellen möglich.

Für grösseren Bedarf oder gewerbliche Produktion erhalten Sie gern weitere Informationen. Dieses Methode eignet sich auch gut für den Anbau von Austernpilzen, allerdings wird der Beutel für das Fruchtkörperwachstum nicht entfernt, sondern nur eingeritzt.

 

Ausführliche Anleitung als pdf-Datei hier.

 

 

© Nicola Krämer, Pilzbrut und Anbauberatung seit 1999